Goldschmiede

Die Goldschmiede Schirrock ist die jüngste Abteilung der Firma. Obwohl erst 2002 Jahren eingerichtet, ist sie gefragt und beliebt. Viele Aufträge, die täglich eintreffen zeugen davon. In dieser Werkstatt kann Robert Schirrock, der Goldschmiedemeister, alle nur denkbaren Arbeiten ausführen. Die Ausstattung beinhaltet das Erdgaslötgerät genauso wie Hydrozon, Galvanik, Sandstrahlgerät und Dampfstrahlreiniger. Im Jahr 2004 wurde kräftig investiert, denn die Schirrocks schafften sich ein Laser- schweissgerät an. Dadurch erweiterte sich die Angebotspalette erneut. Mit dieser Lasertechnik sind nun Arbeiten an vielen Materialien möglich, die bis zu diesem Zeitpunkt nicht ausgeführt werden konnten. So kann nun Edelstahl oder Titan mit grösster Präzision geschweisst werden. Schweisspunkte von 0,2mm sind nun keine Vision mehr, sondern Realität. Mit einer bisher nicht erreichten Genauigkeit werden in dieser Goldschmiede Reparaturen ausgeführt und Anfertigungen hergestellt. Die schönste Aufgabe einer Goldschmiede ist und bleibt aber die Anfertigung von Schmuckunikaten wie z.B. Ringe, Armbänder, Armreifen sowie Kettenanhänger und ähnliches. Einfache Skizzen und farbige Entwürfe sind die ersten Schritte zur An- fertigung solcher Unikate. Diese können aus der Feder des Goldschmiedemeisters Robert Schirrock oder vom Kunden selbst stammen. Wichtige Einflüsse zur Anfertigung haben unter anderem die Persönlichkeit des Schmuckträgers, die finanziellen Aspekte und die Machbarkeit der Kundenvorstellungen. Letztendlich sollten Ästhetik, Trage- komfort und Schönheit ineinander vereint werden.

Goldschmiede

Die Goldschmiede Schirrock ist die jüngste Abteilung der Firma. Ob- wohl erst 2002 Jahren eingerichtet, ist sie gefragt und beliebt. Viele Aufträge, die täglich eintreffen zeugen davon. In dieser Werkstatt kann Robert Schirrock, der Gold- schmiedemeister, alle nur denkbaren Arbeiten ausführen. Die Ausstattung beinhaltet das Erdgaslötgerät genauso wie Hydro- zon, Galvanik, Sandstrahlgerät und Dampfstrahlreiniger. Im Jahr 2004 wurde kräftig investiert, denn die Schirrocks schafften sich ein Laserschweissgerät an. Dadurch erweiterte sich die Angebotspalette erneut. Mit dieser Lasertechnik sind nun Arbeiten an vielen Materialien möglich, die bis zu diesem Zeitpunkt nicht ausgeführt werden konnten. So kann nun Edel- stahl oder Titan mit grösster Präzision geschweisst werden. Schweisspunkte von 0,2mm sind nun keine Vision mehr, son- dern Realität. Mit einer bisher nicht erreichten Genauigkeit werden in dieser Goldschmiede Reparaturen ausgeführt und Anfertigungen hergestellt. Die schönste Aufgabe einer Goldschmiede ist und bleibt aber die Anfertigung von Schmuckunikaten wie z.B. Ringe, Armbän- der, Armreifen sowie Kettenanhänger und ähnliches. Einfache Skizzen und farbige Entwürfe sind die ersten Schritte zur An- fertigung solcher Unikate. Diese können aus der Feder des Goldschmiedemeisters Robert Schirrock oder vom Kunden selbst stammen. Wichtige Einflüsse zur Anfertigung haben unter anderem die Persönlichkeit des Schmuckträgers, die finanziellen Aspekte und die Machbarkeit der Kundenvor- stellungen. Letztendlich sollten Ästhetik, Tragekomfort und Schönheit ineinander vereint werden.